ONLINE-AKKREDITIERUNG VERFÜGBAR
Pelletbeschichteter Biomasseofen und vertikaler Luftaustritt. Erhalten Sie eine homogenere Wärmeverteilung.

Das Design des Meltemi-Ofens basiert auf der Analyse der Dynamik der Wärmeströme, die von Heizsystemen entwickelt werden. Diese Analyse hat ergeben, dass die optimale Lösung für Heizungsanlagen, bei denen der Luftstrom spürbar ist, durch die optimiert wird vertikaler Luftaustritt in Bezug auf Menschen: je länger die Länge der Luftschaufel, homogener ist die Wärmeverteilung im Vergleich zu dem Raum, in dem es installiert wurde.

Durch die verschiebbare Frontplatte des Meltemi-Ofens kann die Abluft geleitet werden. Der so gewonnene Heißluftstrom auch Reduziert die StaubbewegungIm Gegensatz zu den Systemen, die die Luft zum Boden lenken. Diese technischen Lösungen haben es uns ermöglicht, das Design des Ofens so zu charakterisieren, dass er in seiner Art erkennbar und einzigartig ist.

Der hermetische Meltemi-Ofen ist der einzige mit dem exklusiven "Vertical Air" -Patent, dank dem die heiße Luft einen vertikalen Strom bildet.

Der Meltemi-Ofen eignet sich zum Heizen mittlerer und großer Flächen. Dank des Kanalsystems ist es möglich, mehr Räume gleichmäßig zu heizen, indem der hohe Wirkungsgrad des internen Lüftungssystems genutzt wird.

Die AUTO-Funktion, die per Fernbedienung konfiguriert werden kann, garantiert automatisch die richtige Leistung der Maschine entsprechend dem Umgebungswärmebedarf. Der Benutzer kann den Betrieb der Kanalventilatoren manuell steuern oder er kann automatisch entsprechend der Umgebungstemperatur der Räume mit individueller Heizung konfiguriert werden. Das Produkt eignet sich besonders für den einfachen Gebrauch und hat gleichzeitig die Möglichkeit zur Fernbedienung durch eine Anwendung, um die verschiedenen Funktionen zu verwalten.

JOLLY MEC hat diese Kandidatur für den Innovationspreis Expobiomasa 2019 eingereicht. Weitere Informationen zum Innovationspreis hier

Biomasse-Separator-Ausrüstung, die auf dem Prinzip der Trennung nach Dichte in feuchtem Medium in zwei Phasen des zerkleinerten Sarmiento basiert

Der Betrieb der Reinigungs- und Verwertungsanlage (ES2606774-Patent) basiert auf dem Prinzip der Trennung nach Dichte in feuchtem Medium in zwei Phasen des zerkleinerten Roh-Sarmiento. Es ist ein kontinuierlicher Reinigungs- und Spülprozess, bestehend aus zwei in einer Reihe angeordneten Einheiten:

  • 1 Antrieb: Trennung von Elementen mit hoher Dichte. Ausgestattet mit einem System zur Dekantierung von Wasser und Filtration sowie einem Kippsystem für unsachgemäßen Abfluss.
  • 2 Antrieb: Sandstein und anhaftende Bodenreinigung. Es ist ein Spülsystem, das mit einem Membranfilter ausgestattet ist.

Dieses Gerät ist in der Lage, 50.000 Tonnen Bruttosarmiento zu verarbeiten 14-Leistung t / hErhalten von 40.000t von sarmiento, bewertet mit einer Heizleistung von 19,12 Gj / t und einer Asche von weniger als 3%. Die Reinigung von 20% impliziert eine Erhöhung von 0,955 MW / t.

Diese Biomasse, die auf dem Grundstück des Landwirts aufgrund des hohen Gehalts an unzulässigen Verunreinigungen, die einen 20-Prozentsatz an Steinen, Sand, Metallen und Kunststoffen enthalten, nicht als frisch angesammelt bewertet werden kann, ermöglicht Folgendes:

  • La Wert von mehr als 1.500.000 Jahrestonnen Biomasse woody of sarmiento, setzt auf Nachhaltigkeit und schafft direkte und indirekte 1.875-Arbeitsplätze.
  • Nutzen Sie den Vorteil 6.600.000 MW thermisch pro Jahr, Vermeidung der jährlichen Emission von 2.464 kt CO2, 8.760 t NOx, 2.190 t SOx, 191.850 t CO, 28.620 t VOC.
  • El Einhaltung der geltenden Vorschriftenwie das 22 / 2011-Abfallgesetz, die Klimaschutzstrategie, das Kreislaufwirtschaftsgesetz und das 34 / 2007-Luftqualitätsgesetz.
  • Erhalten Vorteile für die Umwelt Vermeidung des Abbrennens des Sarmiento am Fuße der Parzelle, wodurch der CO2-Fußabdruck in der Weinindustrie um mehr als 90% verringert würde (Berechnung nach der IPCC-Methode).

Diese geschätzte sarmiento Biomasse kann als Industriepellet verwendet werden von 10 mm, wie zersplitterte Alpakada für die Wärme- und Elektroindustrie über weite Strecken, auch für den Export, und als Schüttgutsplitter für die nahegelegene Wärme- und Elektroindustrie.

ATHISA BIOGENERATION hat diese Kandidatur für den Innovationspreis Expobiomasa 2019 eingereicht. Weitere Informationen zum Innovationspreis hier

Palazzetti präsentiert ECOMONOBLOCCO WT (Wood Tecnology) auf der Expobiomasa Hogar de Leña

Die WT-Serie Ecomonoblocco ist ein Gerät mit den folgenden neuen Technologien:

  1. ET4W (Easy Tech For Wood): Neue Technologie für Holzprodukte, mit der Sie eine ganze Reihe von Haushaltsfunktionen vollautomatisch über das Wandbedienfeld, die Fernbedienung oder mit einem Smartphone (über eine APP) steuern können. Die steuerbaren Funktionen sind:
    • Flammenkraft.
    • Belüftung
    • Tür öffnen und schließen.
    • Ein- und Ausschalten der Düsen-LEDs.
  2. VERBRENNUNGSKONTROLLE MIT KONTINUIERLICHER REGELUNG: patentiertes system zur regelung der verbrennung mit stufenloser veränderung, das gleichzeitig auf die primären und sekundären luftströme einwirkt.
  3. O2RING: Integriertes System, mit dem die Emissionen erheblich reduziert und die strengsten europäischen Emissionsvorschriften eingehalten werden können.
  4. KRAFTSTOFFLUFTKANALISIERUNG: Mit diesem Gerät kann die Verbrennungsluft direkt von außen in das Haus geleitet werden, wodurch das Eindringen von Luft in das Haus vermieden wird und mehr Sicherheit, Komfort und Effizienz geboten werden.

Ecomonoblocco WT ist eine authentische Heizungsanlage, die dem ganzen Haus das ideale Klima verleiht, mit minimalistischen Linien, in denen nur die Flamme zu sehen ist. Es kann ferngesteuert werden und seine Vorteile sind außergewöhnlich. Aufgrund seiner hohen Leistung können Sie die 4-Sterne gemäß DM 186 für den italienischen Markt und die 7-Sterne Flamme Verte in Frankreich erreichen. Auch entspricht Ecodesign 2022.

PALAZZETTI LELIO SPA hat diese Kandidatur für den Expobiomasa 2019 Innovation Award verliehen. Weitere Informationen zum Innovationspreis hier

DEKO PELLETS STYLE wurde speziell für die Absaugung von Verbrennungsdämpfen aus Biomasseöfen mit Pelletbrennstoff entwickelt. Die größten Vorteile sind das minimalistische Design, die raue Keramikaußenbeschichtung und die glatte Innenbeschichtung.

Das DEKO PELLETS STYLE-Kanalsortiment wurde speziell für die Absaugung von Verbrennungsgasen aus Biomasseöfen mit Pelletbrennstoffen entwickelt, die durch die CE-Kennzeichnung gemäß EN 1856-1 zertifiziert sind. Dieses Produkt wurde hergestellt in Kohlenstoffstahl, zusammen mit einer inneren und äußeren Keramikbeschichtung, Sie verleihen dem Rohr eine hohe Korrosionsbeständigkeit und verleihen ihm auch ein ästhetisches Finish (Ton / Farbe und Textur), wodurch eine architektonische Integration mit der Erzeugungsvorrichtung erreicht wird.

Das DINAKISOL-System wurde speziell für Sie entwickelt Installation in der Umgebung in dem der Kanal der Evakuierung überquert Böden und / oder brennbare Wände, unabhängig von ihrer Ausrichtung. Diese Lösung verfügt über die entsprechende Zertifizierung nach EN 1856-1.

Die Evakuierungskanäle von Erzeugungsvorrichtungen mit Biomassebrennstoff dürfen nur an einer einzigen Wand in dem Gehäuse installiert werden, in dem die Erzeugungsvorrichtung installiert ist, um die Energieeffizienz der Anlage zu verbessern und gleichzeitig die Gefahr des Kontakts mit Menschen zu vermeiden zufällig in anderen Gehäusen des Hauses, wie in der UNE 123001-Norm festgelegt, so dass der Standort der DEKO PELLETS STYLE-Reihe auf dieses Gehäuse beschränkt ist, genau dort, wo die ästhetischen Anforderungen am höchsten sind.

Die Hauptvorteile der DEKO PELLETS STYLE-Reihe sind:

  • Minimalistisches Design der Gewerkschaften zwischen den Stücken
  • Äußere raue Keramikbeschichtung in mattem Schwarz, was eine perfekte architektonische Integration mit dem Generator garantiert.
  • Innen glatte KeramikbeschichtungDies begünstigt, dass der bei der Verbrennung der Biomasse entstehende Ruß nicht am Kanal haftet, wodurch die in diesen Einrichtungen erforderlichen Inspektions- und Reinigungsarbeiten erleichtert werden.

Das DINAKISOL-System besteht aus 3-Elementen:

  • Wasserdichtes Element, das in den Boden und / oder die Kraftstoffwand integriert ist
  • Flache Lünette mit integrierter Verbindung im Boden und / oder in der Kraftstoffwand
  • Flach lackierte schwarze Zierleiste

DINAK hat diese Kandidatur für den Innovationspreis Expobiomasa 2019 eingereicht. Weitere Informationen zum Innovationspreis hier

Biomasse in normalisiertem Pelletformat, hergestellt mit Olivenbeinen. Wirtschaftlicher und kann mit der gleichen Ausrüstung wie das Holzpellet verwendet werden.

Herstellung von olivgrünes Knochenpellet. Dieses neue Biokraftstoffprodukt wird durch die Umwandlung und Normalisierung eines Kraftstoffs wie Knochen in ein standardisiertes Pellet-Format erreicht.

Die Ergebnisse der ersten von CARTIF durchgeführten Analysen entsprechen mehreren Parametern der ENplus-Norm für Holzpellets, wie Feuchtigkeit (9,4%), Brennwert (3.920 kcal / kg in feuchter PCI-Basis), Asche (0,5%) usw. . Diese Ergebnisse werden dank der Olivenöl-Knochenbehandlung erzielt, die in unserer Fabrik und derzeit durchgeführt wird Es ist nach BIOMASUD-Parametern zertifiziert.

Wir stellen Pellets einfach mit einer Standard-Pelletsherstellungsmaschine her. Dabei wird ein geringer Anteil an Binder-Naturbrennstoff zugesetzt, der die Rohstoffwerte praktisch nicht verändert: BIOMASUD A1 Olivenbone.

Derzeit wird dieses Produkt in nationalen und internationalen Referenzlaboratorien analysiert, um die guten Leistungsergebnisse zu bestätigen, die bei den Tests im letzten Winter in Anlagen zwischen 50 kW und 350 kW erzielt wurden.

Dieses Produkt wird auf eine Art und Weise erhalten sehr sparsam. Das PELLET ECONO wird aus einem Nebenprodukt der Landwirtschaft hergestellt, das jährlich massenhaft und mit wenig Konkurrenz im Einsatz ist.

Es wird an Verbrennungsanlagen mit kleiner und mittlerer Leistung gehen, die nach einem standardisierten Brennstoff suchen und billiger als Holzpellets. Das ECONO PELLET kann in den gleichen Einrichtungen wie das traditionelle Holzpellet verwendet werden, da seine Eigenschaften ähnlich sind. Normalerweise wird bei Variation einiger Parameter der Ausrüstung die maximale Leistung und Effizienz erzielt.

ÖKOLOMA-BIOKRAFTSTOFFE hat diese Kandidatur für den Innovationspreis Expobiomasa 2019 eingereicht. Weitere Informationen zum Innovationspreis hier

„SCHOTT ROBAX® IN FRONT - DIE NEWS“ - mit der Überschrift lädt SCHOTT ROBAX® einen Blick voraus auf Expobiomasa Messe in Valladolid von 24 zu 26 Septem gehalten

"SCHOTT ROBAX® IN FRONT – THE NEWS“ – unter dieser Schlagzeile lädt SCHOTT ROBAX® auf der Fachmesse Expobiomasa vom 24. bis 26. September 2019 in Valladolid zu einem Blick in die Zukunft ein (Halle 4 / Stand 465). Die Premiummarke fesselt die Besucher mit brandheißen News rund um ihre Glaskeramik-Feuersichtscheiben. So lässt sich die Beschichtung ROBAX® IR Max ab sofort mit allen Dekorationsfarben der Marke kombinieren. Die Innenraumverkleidung ROBAX® Magic with Signature Impressions erlaubt Herstellern von Gaskaminen ganz neue Designs und Flammeneffekte.

Vor 40 Jahren startete die Serienfertigung von ROBAX® Feuersichtscheiben, die inzwischen über 100 Millionen Mal verkauft wurden. Am Messestand SCHOTT ROBAX® können die Besucher einen Einblick in die Zeitgeschichte erleben: Hier wird lebendig, welche Innovationen die Marke gestern und heute erfolgreich machten – und morgen machen wollen.

News für kreative Köpfe: ROBAX® IR Max mit höchst flexibler Bedruckung

Eine gute Nachricht für Hersteller und Liebhaber von Holzkaminen: Die wärmereflektierende Feuersichtscheibe ROBAX® IR Max ist jetzt kombinierbar mit allen ROBAX® Dekorationsfarben. Dazu zählen auch drei metallische Designeffekte, bei denen je zwei Bedruckungsfarben kombiniert werden. Die beschichtete Glaskeramik reflektiert bis zu sieben Mal mehr Wärmestrahlung zurück in den Brennraum als eine unbeschichtete Sichtscheibe. Dies gilt für die Infrarot-Strahlung (IR) im Wellenlängenspektrum zwischen 800 und 8000 Nanometern.

News für Trendsetter: ROBAX® Magic with Signature Impressions

Die in den USA so gefragten Gaskamine werden auch im traditionell eher von Holz geprägten Europa immer beliebter. Gaskaminhersteller erhalten dafür nun noch mehr Differenzierungsmöglichkeiten. Die Innenraumverkleidung ROBAX® Magic erhöht die Gestaltungsvielfalt mit „Signature Impressions“, einer neuen Kollektion dekorativer Oberflächenstrukturen und Bedruckungen. Diese erzeugen auch neue optische Effekte: Die Flammen wirken größer, der Verbrennungsraum tiefer. Anders als bei anderen Innenraummaterialien entstehen keinerlei Verfärbungen. Die Scheiben verfügen über ein hervorragendes Reflexionsvermögen und modernen Look. Auf der Messe werden mehrere Design-Beispiele zu sehen sein, die auf Kundenseite verschiedenste Kombinationsmöglichkeiten zulassen.

News für neugierige Entwickler

"Wir haben außerdem eine Überraschung für neugierige Kaminentwickler im Messegepäck. Besucher unseres Messestandes haben vor Ort die Möglichkeit, den Prototypen einer Weltinnovation exklusiv zu erleben“, so Stephanie Schwarz, Leiterin Sales & Marketing SCHOTT ROBAX®.

Besucher dürfen sich außerdem den zweiten Messetag (Mittwoch, 25. September 2019) im Kalender vormerken: Ab 16 Uhr feiert SCHOTT dann ein kleines „Get-together“. „Dazu ist jeder herzlich eingeladen“, freut sich Stephanie Schwarz.

Weitere Informationen: https://www.schott.com/robax/german/index.html

Hersteller und Vertreiber von Schornsteinen, vorisolierten Rohren, Ventilen, ....

AAF - Standnummer: 278a
AELIX - Standnummer: 477
LUFTBEWEGUNGSTECHNOLOGIEN - Standnummer: 301
ALBAMELLA - Standnummer: 249
ALIXENA - Standnummer: 436
AQOTEC - Standnummer: 201
ZAMORAN-ASPIRATIONEN - Standnummer: 455a
ÖSTERREICH EMAIL - Standnummer: 210b
BANDS CORTES - Standnummer: 303
BITALIA NATÜRLICHE ENERGIE - Standnummer: 294
BRICOPA - Standnummer: 231
BRUGG - Standnummer: 223
CALIGO INDUSTRIA - Standnummer: 269
CAST - Standnummer: 258
CEME - Standnummer: 221
FESTE BRENNSTOFFE ECOKCAL - Standnummer: 272
JOSVAL KOMPRESSOREN - Standnummer: 265
BELÜFTUNGS-DUKTE - Standnummer: 275
MARTINS & WAHL-KREUZ - Standnummer: 264
DPM SPEZIALITÄTEN - Standnummer: 407
DUCO - Standnummer: 221
DUEPI-GRUPPE - Standnummer: 406
ebm-papst IBÉRICA - Standnummer: 474
NACHHALTIGE COFRICALIA - Standnummer: 20 E
ECOKCAL - Standnummer: 272
ELEKTRONISCHE HOLZSYSTEME - Standnummer: 259
ENERLAMELA - Standnummer: 404
EUROVENTILATORI IBÉRICA - Standnummer: 289
EXOJO - Standnummer: 230
FR - Standnummer: 284
Figur - Standnummer: 219b
Feuer - Standnummer: 299
FLUME - Standnummer: 10 F
FUEGO-STIL - Standnummer: 468
TREIBSTOFFKONTROLLE - Standnummer: 270
GOK - Standnummer: 221
GRENA - Standnummer: 440
WÄRME MANAGEMENT - Standnummer: 269
HT - Standnummer: 222
IBERTRONIX INFRAROT & VISION - Standnummer: 297
INAREL - Standnummer: 401
INDUSTRIAS METÁLICAS OÑAZ - Standnummer: 236
INNO-SPEC - Standnummer: 281a
INRAY - Standnummer: 270
INSTRUMENTE TESTO - Standnummer: 273
INTERNATIONALE LEISTUNGSKOMPONENTEN - Standnummer: 456
IDEE - INV. UND DES. FÜR ISOLATOREN - Standnummer: 408
JACOB ROHRSYSTEME - Standnummer: 291b
KENTA - Standnummer: 222
KUTZNER + WEBER - Standnummer: 440
LAREL - Standnummer: 222
LIEBHERR - Standnummer: 40 und 281a
LK Armatur - Standnummer: 282b
LUNAWAY - Standnummer: 258
LUNOS - Standnummer: 223
LUXOR - Standnummer: 221
MECHANISIERUNGEN AYPE - Standnummer: 226
MESUREX - Standnummer: 281a
MICRONOVA - Standnummer: 222
MOISTTECH - Standnummer: 282a
Mru - Standnummer: 290a
MULTITHERM - Standnummer: 280
NATALINI - Standnummer: 222
NIRAFON - Standnummer: 204
NORTUFLEX - Standnummer: 291a
NOVACAELI - Standnummer: 290a
OPTRIS - Standnummer: 281a
PALLMANN - Standnummer: 259
PELLETSOLUTION - Standnummer: 232b
POLYTHERMSYSTEME - Standnummer: 223
POTERMIC - Standnummer: 221
PRAKTISCH - Standnummer: 224
PROZESS-SENSOREN - Standnummer: 281a
PRODIGY - Standnummer: 221
PYROFEU - Standnummer: 470
RV - Standnummer: 246
RIKA BIOMASA - Standnummer: 210c
ROS SCHORNSTEINE - Standnummer: 218b
ROSINK-WERKSTÄTTEN - Standnummer: 269
ROTFIL - Standnummer: 222
SAINTER® - Standnummer: 408
SALVADOR ESCODA - Standnummer: 261
SANEAPLAST & METALSANT - Standnummer: 470
SCHOTT ROBAX - Standnummer: 465
SEWERIN IBERIA - Standnummer: 290b
SILOTEC IBERICA - Standnummer: 283
SIMATEK - Standnummer: 202
SIT - SOCIETÁ ITALIANA TECNOSPAZZOLE - Standnummer: 402
INTEGRALE VERBRENNUNGSLÖSUNGEN XXI - Standnummer: 204
SPX TIGER / TIGEX - Standnummer: 221
STIF IBERICA - Standnummer: 241b
SUAKONTROL - Standnummer: 440
SUGIMAT - Standnummer: 236b
SUPERSILO - Standnummer: 220
TACONOVA - Standnummer: 221
TECNICORCK SUÑER - Standnummer: 291b
TEIDE FEUERFESTLÖSUNGEN - Standnummer: 214
TERMOCONCEPT - Standnummer: 223
TEXPACK - Standnummer: 468
THERMAX - Standnummer: 280
TIEmme elettronica - Standnummer: 442
TURBO-NOR - Standnummer: 248
VAREM - Standnummer: 221
VDL - Standnummer: 276
VENTIL - Standnummer: 268
RÜBEN - Standnummer: 470
VIGILEX - Standnummer: 241b
VILLORIA OTERO - Standnummer: 246
VisionTIR - Standnummer: 281a
WÖHLER TECHNIK - Standnummer: 440
ZONZINI - Standnummer: 207

AVEBIOM und der Verband der Umweltinformationsjournalisten (APIA) organisieren mit dem Sponsoring von Gestamp zum ersten Mal täglich die wichtigsten Aspekte der Kommunikation in diesem strategischen Bereich.

AVEBIOM und der Verband der Umweltinformationsjournalisten (APIA), gesponsert von Gestamp, organisiere zum ersten mal einen tag basierend auf dem wichtigste Aspekte der Kommunikation dieses strategischen Sektors.

Anlässlich der Feier der dreizehnten Auflage des EXPOBIOMASA-Wettbewerbs, der abgehalten werden soll auf der Valladolid Fair zwischen 24 und 26 SeptemberAVEBIOM und APIA organisieren am ersten Messetag einen Tag, der unter dem Titel „Kommunikation und Kreislaufwirtschaft mit Energie”Erklärt die wichtigsten Aspekte der Kommunikation in diesem strategischen Bereich.

Das Treffen findet auf 24 bei 10h im AVEBIOM-Raum statt und beginnt mit ein paar Begrüßungsworten von Javier Díez, Präsident von AVEBIOM. Die erste Intervention wird von durchgeführt Emilio López Carmona - Geschäftsführer in Gestamp Biomass, die zum ersten Mal präsentiert wird Ein neues internationales Projekt, das von der Europäischen Union durch das Life-Programm unterstützt wird. Insbesondere wird es im Garray-Biomassewerk (Soria) entwickelt und wird zusammen mit einem multinationalen Unternehmen aus dem Bereich Industriegas eine Methode zur Erfassung und Verwendung von erneuerbarem CO2 für den Einsatz in der Lebensmittel- und landwirtschaftlichen Produktionsindustrie untersuchen Dort wird neben CO2 auch Wärmeenergie aus erneuerbaren Quellen geliefert.

Diese wegweisende Initiative beinhaltet die Schaffung einer neuen Wertschöpfungskette, die auf diesem neuen Produkt mit dem Namen „CO2 verde“ basiert. In einer zweiten Phase wird vorgeschlagen, eine integrale Nutzung und die doppelte Schließung des Kreislaufs der Kreislaufwirtschaft zu erreichen und die Abfälle (Asche) der Biomassepflanze bei der Herstellung von Düngemitteln für landwirtschaftliche Zwecke wiederzuverwenden.

Das Budget beträgt rund 9 M €, wovon die Europäische Union rund 2 M € beisteuern wird. Das Projekt wird bis Juni von 2023 weiterentwickelt und Castilla y León als Referenzregion auf europäischer Ebene bei der Eindämmung des Klimawandels durch die Erfassung von Emissionen positionieren.

Die zweite Intervention wird von durchgeführt Javier Rico, einer der Journalisten Mit mehr Erfahrung in der Branche in unserem Land, mit mehr als 30 Jahren Erfahrung und über 8.000-Artikel und -Berichte, die in 60 verschiedenen Medien veröffentlicht wurden, von National Geographic, El País und Muy Interesante über lokale Zeitungen und verschiedene Internetportale bis hin zu Quercus, Ballena Blanca oder Renewable Energies. In Bezug auf Biomasse, in ihren verschiedenen Modalitäten, Feststoffe, Biogas und Biokraftstoffe, ist 2007 Herausgeber und Koordinator der Bioenergie-Inhalte im Referenzportal www.energias-renovables.com. Seine Intervention wird sich in eine doppelte Richtung drehen: zum einen, welche Art von Informationen die Quellen in Bezug auf Biomasse produzieren und senden und zum anderen, wie sie verarbeitet und in den Medien veröffentlicht werden.

Jorge MoralesIst Unternehmer und Wirtschaftsingenieur von der Polytechnischen Universität Madrid, die über mehr als 15-Jahre Erfahrung in verschiedenen Projekten verfügt, die im spanischen Elektrizitätssektor entwickelt wurden. Auf der Ebene der Energieverbreitung hält er regelmäßig Vorträge auf mehreren Seminaren, Kursen und Konferenzen der Branche sowie in zahlreichen traditionellen Medien (Zeitung, Radio und Fernsehen) und in sozialen Netzwerken.
Seine Intervention wird sich auf die Wichtigkeit konzentrieren, die der Verbraucher haben muss, um das lokale Pellet von demjenigen zu unterscheiden, das "von weitem" und von "von weitem" kommt wie man die grundlegenden Fragen beantwortet, die Verbraucher über Technologie stellen. Wie viel sparen sie insbesondere? Welche Wartung benötigen Sie? Oder welche Einschränkungen haben Sie?

Der Tag endet mit der Anwesenheit von Eva Gonzalez, zuständiger Staatsangehöriger, in der Agentur Europapress, der Umweltinhalte. Dieser Journalist mit langjähriger Erfahrung im Bereich Umweltinformation im In- und Ausland. Eva wird ihre Intervention einschalten Wie lässt sich das Potenzial von Biomasse auf die breite Öffentlichkeit ausdehnen? und die Bedeutung seiner Nutzung für die Waldbewirtschaftung, den Waldschutz und die Möglichkeiten zur Schaffung von Arbeitsplätzen auf dem Land.

Nach der Teilnahme der Referenten findet eine Debatte statt, in der die Teilnehmer mit den teilnehmenden Journalisten und Experten interagieren können.

Energiedienstleistungsunternehmen, Ingenieure, Verwaltungen und öffentliche Einrichtungen, ... Organisationen, die entschlossen sind, Biomasseprojekte auf unterschiedliche Weise zu unterstützen.

VORTEILE ÖSTERREICH - Standnummer: 210
APROPELLETS - Standnummer: 311
AVEBIOM - Standnummer: 444
BIOENERGY INTERNATIONAL - Standnummer: 444
BIOGAS C. & TF - Standnummer: 281b
HEAT ERBI - Standnummer: 263
COL. FOREST TECHNICAL ENGINEERS - Standnummer: 312
COL. MOUNT ENGINEERS - Standnummer: 311
DÄNEMARK, HANDELSABTEILUNG - Standnummer: 202
ÖKOKONSTRUKTION - Standnummer: 417
EDITORIAL DER INSTALLATEUR - Standnummer: 282a
ENERGÉTICA XXI - Standnummer: 417
HEUTE ENERGIE - Standnummer: 282a
ENERGYDENCENTRAL - DLG - Standnummer: 281b
ENplus - Standnummer: 444
UMGEBUNG - Standnummer: 282a
AUSSTATTUNG UND KOMMUNALE DIENSTLEISTUNGEN - Standnummer: 250a
FUNDACIÓN SEMANA VERDE DE GALICIA - Standnummer: 298b
IC-INFOCONSTRUCTION - Standnummer: 416
INDUFOR - Standnummer: 270
CHEMISCHE INDUSTRIE - Standnummer: 416
INDUSTRIE - Standnummer: 416
INFOEDITA - Standnummer: 416
INSELTRADE - Standnummer: 270
INTEREMPRESAS.NET - Standnummer: 282a
NAVITAS BUSINESS SERVICES - Standnummer: 270
PEFC - Standnummer: 310
PROGETTO FUOCO - Standnummer: 205
REMADE - Standnummer: 418
RETEMA - Standnummer: 250a
SODEBUR - Standnummer: 240b
TECNO INSTALLATION - Standnummer: 416
HOLZ-BIOENERGIE-MAGAZIN - Standnummer: 250
GLOCK - Standnummer:

Hersteller von Pellets, Olivenknochen, Muscheln, ....

ARAPELLET - Standnummer: 267
ASTILLASTUR - Standnummer: 271
ATHISA BIOGENERACION - Standnummer: 247
WALD BIOMASSE - Standnummer: 285
BIOMASUD - Standnummer: 444
BLAUES WASSER VERSCHIFFEN - Standnummer: 202
BURPELLET - Standnummer: 266
HEAT-ECO - Standnummer: 11 C
KOHLE UND HOLZMORA - Standnummer: 206
GARBOSA COMBUSTIBLES - Standnummer: 287
ÖKOLOMA-BIOKRAFTSTOFFE - Standnummer: 256
ECO PELLETS (Marke GREENEDGE) - Standnummer: 203a
ÖKOBRIQUETTEN - Standnummer: 203a
ERTASE - Standnummer: 292
ENPLUS - Standnummer: 444
ERAMON - Standnummer: 267
GREENEDGE - Standnummer: 203a
KINDER VON TOMAS MARTIN - Standnummer: 266
Koole Natur - Standnummer: 278b
HOLZ DAS PELAO - Standnummer: 11 L
MATRIX - Standnummer: 308
MITTELMEER GESCHMACK - Standnummer: 203a
NAPARPELLET - Standnummer: 294
NATURPELLET - Standnummer: 255
PELLETS ASTURIEN - Standnummer: 234
KIEFERWELLEN - Standnummer: 238
RIBPELLET (GRUPO FORESTALIA) - Standnummer: 267
TEC-LÖSUNGEN TERMOMASSE - Standnummer: 260