Neues Biomasseheizungsnetz in Silleda (Pontevedra)

Neues Silleda-Wärmenetz

Das erste öffentlich-private Biomasse-Wärmenetz in Galicien wird eingeweiht. Dieses System wird in der ersten Phase mehrere öffentliche Einrichtungen, die Residencia de Mayores und das Hotel Vía Argentum mit Warmwasser und Warmwasser versorgen.

Das Enerxético Institute of Galicia (Inega) gewährte für dieses Projekt eine Beihilfe in Höhe von 653.270. Es ist 80% der Gesamtkosten, 816.587. Der Stadtrat steuerte den verbleibenden 163.000 bei.

Es wird eine Leistung von 1 MW haben und in der ersten Phase werden fast 2 Kilometer vorinstallierte Rohrleitungen verlegt. Es wird in der ersten Phase eine wirtschaftliche Einsparung von 81.000-Euro und in der zweiten Phase von 93.000 ermöglichen, wodurch die Emission von mehr als 340-Tonnen CO2 pro Jahr in die Atmosphäre vermieden wird.

Mehr Infos:

https://www.eseficiencia.es/2018/10/26/silleda-inaugura-primera-red-calor-biomasa-publico-privada-galicia

https://www.farodevigo.es/portada-deza-tabeiros-montes/2018/10/23/silleda-enciende-viernes-red-calor/1984575.html